Teilen

PKD-News

Lesen Sie aktuelle News zu Zystennieren in der Übersicht aus Deutschland, Europa und der Welt.

Detaillierte Hintergrundinformationen und Erläuterungen zu den Beiträgen erhalten unsere Mitglieder im Rahmen unseres Newsletters.

16.12.2018 - Organspende rettet Leben

Wichtig ist die Entscheidung - Die Widerspruchslösung setzt den Bürgerwillen um

19.10.2018 - Krankheit als Chance

Wer Zystennieren hat, der muss lernen, mit dieser Diagnose zu leben, ob er (oder sie) will oder nicht. Es läßt sich ändern

04.09.2018 - Gemeinsam gegen PKD - bumpPKD

Unter dem Motto "BumpPKD" startet ab dem 04.09.2018 eine internationale Aufklärungskampagne des globalen Netzwerks der Patientenvereinigungen. Die Kampagne in Deutschland läuft unter dem Motto "Gemeinsam gegen PKD".

22.05.2018 - Pressegespräch zur Organspende

„Ich bin jeden Tag dankbar für dieses großartige Geschenk des Himmels und setzte mich in der Selbsthilfe für Betroffene mit chronischer Nierenerkrankung in der Selbsthilfe ein", so Uwe Korst

24.04.2018 - FDA erteilt Zulassung zur Therapie

FDA erteilt die Zulassung für "JYNARQUE" (TM) in den USA. Für die US-Amerikanerin Nicole Harr bedeutet es, dass es Hoffnung gibt, mit PKD länger und besser leben zu können.

06.02.2018 - Neues Erklärvideo zu Zystennieren

Die Zystennieren (ADPKD) sind eine Erkkrankheit. Sie wird zu 50 % an die Nachkommen weitergegeben, egal ob Junge oder Mädchen. Häufig gibt es in der Familie schon Angehörige, die die Erkrankung hatten. Dann sollte man der Erkrankung nachgehen.

03.02.2018 - Forschungsstipendium verliehen

Im Rahmen des 14. PKD-Symposium wurde hat PKD e.V. ein Forschungsstipendium an Frau Münkner verliehen

08.01.2018 - Jahresbericht ist Online

Mit dem Jahresbericht möchten wir Ihnen einen Einblick in unserer vielfältige Arbeit des Vereins PKD e.V. geben.

13.11.2017 - Bericht 13. PKD-Symposium

Wie entstehen Zystennieren, welche Rolle spielt das Erbgut, was kann man tun, um die Krankheit zu beeinflussen?

30.05.2017 - Medizin rettet Leben

Gen-Veränderungen sorgen für schwere Störung der Nierenfunktion / Erkenntnisse führen zu verbesserter Diagnostik und könnten langfristig neue Therapieansätze ermöglichen

« Seite 2 von 6 »