Teilen

Erkrankung

Zystennieren treten in den Formen ADPKD und ARPKD auf. Kennen Sie die Unterschiede?

Autosomal-dominant (ADPKD) ist eine der häufigsten lebensbedrohlichen genetischen Erkrankungen. Es wird keine Generation überspringen. Es ist in der Regel eine Vergangenheit von ADPKD in der Familie. Eltern mit ADPKD geben mit einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit, die Erkrankung an jedes ihrer Kinder weiter.

Autosomal-rezessiv (ARPKD) ist eine relativ seltene genetische Erkrankung, die bei etwa  einer von 20.000 Personen auftritt. Es betrifft sowohl Jungen als auch Mädchen gleichermaßen und führt oftmals zu einer Sterblichkeit in den ersten Lebensmonaten.

test
  • Nierenfunktion

    Bestimmen Sie selbst Ihre Nierenfunktion mit unseren Nierenrechner.

    Nierenfunktion

  • Begleiterkrankungen

    Lernen Sie mehr über die Organbeteiligungen.

    Begleiterkrankungen

  • Symptome

    Lernen Sie die Symptome der Erkrankung kennen.

    Symptome

  • Gesunde Nieren

    Lernen Sie mehr über gesunde Nieren und deren Funktion.

    Funktion der Nieren

Diagnose von Zystennieren

Zwei Betroffene, Prof. Dr. Thomas Benzing und eine Psychologin berichten darüber, wie die Diagnose erfolgt und welche Auswirkungen sich für das Leben ergeben.

PKD-Botschafter werden

Ja, ich möchte PKD-Botschafter werden

Zum Kontaktformular
PKD Cure Infomaterial

Kostenfreies Infomaterial

Ja ich bestelle jetzt kostenfrei Infomaterial als Patient oder Angehöriger

Zum Kontaktformular

PKD bei Kindern

Mit Ultraschall (Sonographie) kann man bei Nachweis von 3 Zysten die Erkrankung ab dem Neugeborenenalter diagnostizieren. Teilweise werden Zysten sogar im Mutterleib erkannt.

Weiterlesen

Vielfältige Symptome

Bluthochdruck, Infektionen, Blut im Urin und Schmerzen sind Symptome, die bei vielen die Lebensqualität mit PKD mindern.

Weiterlesen
DNA Moleküle

Erbkrankheit ist lebensbedrohlich

Bislang gilt diese Krankheit als unheilbar. Abhilfe kann nur eine Transplantation schaffen. Doch nun keimt Hoffnung. Ein neues Medikament soll das Zystenwachstum stoppen und die Nierenfunktion verbessern. Ein Radiobeitrag des SWR2.

Zum Beitrag

PKD bei Erwachsenen

Schätzungen zufolge leiden über 100.000 Menschen in Deutschland und über 12,5 Millionen Menschen weltweit an Zystennieren, was sie zu der häufigsten lebensbedrohlichen genetischen Erkrankung macht. Sie kommt zweimal so häufig vor wie die Multiple Sklerose und 20 mal so häufig wie die Mukoviszidose.

Weiterlesen

PKD bei Kindern

Bei Kindern können Zystennieren in zwei Formen auftreten: ARPKD und ADPKD. ARPKD tritt überwiegend bei Kindern auf, ADPKD tritt in der Regel erst im späten Erwachsenenalter auf. Mit Ultraschall (Sonographie) kann man bei Nachweis von 3 Zysten die Erkrankung ab dem Neugeborenenalter diagnostizieren.

Weiterlesen

Werden Sie jetzt Mitglied bei PKD

Als Mitglied erhalten Sie ein umfangreiches Beratungsangebot.

Ich werde Mitglied