Teilen

Vorgehensweise

Die Niere wird meistens über einen Flankenschnitt in einer offenen Operation entfernt. Bei einer Lebensspende kann auch laparoskopisch assistiert durchgeführt werden. Hierbei wird die Niere laparoskopisch frei präpariert und anschließend über einen Hautschnitt aus dem Bauchraum entnommen.

 

Auswirkungen

Die Entfernung einer oder beider Nieren führt zu einer Reduzierung der Nierenleistung und erfordert in kürzerem Zeitabstand zu einer notwendigen Nierenersatztherapie. Die Erholungsphase von dem Eingriff dauert etwa 4 bis 6 Wochen. Manchmal bereitet die Operationsnarbe auch danach noch Schmerzen.

Transplantation und Nephrektomie bei Zystennieren

Prof. Dr. Lutz Renders