15.11.2011 - 3.000 EUR für nierenkranke Kinder gespendet weiterlesen

PKD e.V. spendet Erlöse aus der PKD-Radtour an nierenkranke Kinder ...

3000 EUR für nierenkranke Kinder in Heidelberg gespendet
Auf diesen Tag hatten die Kinderklinik und der Elternverein in Heidelberg schon einige Zeit gehofft. Am 15. November erhielten Sie 3000 EUR vom Verein "PKD Familiäre Zystennieren e.V." aus der Hand des Vorsitzenden Uwe Korst zur Unterstützung der Freizeit für nierenkranke Kinder mit der Grunderkrankung „Polyzystische Nieren".


Ferien sind für die meisten Kinder etwas Selbstverständliches, für Kinder mit chronischem Nierenversagen nicht. Deshalb werden vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg, unterstützt durch den Selbsthilfeverein „Nierenkranke Kinder und Jugendliche Heidelberg e.V.", spezielle Ferienmaßnahmen für chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche angeboten. Unter Begleitung eines multiprofessionellen Klinikteams sind die medizinisch-pflegerischen Bedürfnisse berücksichtigt, und den jungen Patienten werden Ferienerlebnisse und Erholung ermöglicht. Gleichzeitig werden sie im Umgang mit ihrer Erkrankung geschult und mit vielfältigen Sportangeboten individuell gefördert.

2011 hieß es von den Kindern: „Endlich wieder in Edenkoben", auch von Heiko. Der 14-jährige litt seit der Geburt an Zystennieren, einer unheilbaren genetischen Erkrankung. Mit 7 Jahren musste er bereits an die Dialyse. Vor über einem Jahr konnte er die Bauchfelldialyse beenden, nachdem er transplantiert wurde. Unglückerweise führte bald darauf eine Komplikation dazu, dass die neue Niere wieder entfernt werden musste. Seitdem wartet Heiko erneut auf ein passendes Organ.
In Edenkoben hat Heiko viel Fußball gespielt und trainiert. Er ist sehr glücklich, als er nach einigen Tagen mit der höchsten Punktzahl von allen Teilnehmer das DFB-Fußballabzeichen in Gold erhielt.
Heiko lernt daneben u. a. einen möglichst selbstständigen Umgang mit seiner Erkrankung und der Behandlung. Hier haben er und die anderen Kinder einen noch intensiveren Kontakt zu Betreuern und Ärzten.

Die Durchführung dieser Ferienmaßnahmen ist auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Wir freuen uns als Verein für Zystennierenpatienten, dass wir mit unserem Geld aus der PKD-Radtour im September 2011 den jungen Patienten neue Kraft schenken können, aber auch den Eltern und Geschwistern.